Kompakt - Kamera

Allgemeines

Kompakte Digitalkameras besitzen auf Grund ihrer geringen Baugröße einen kleinen Bildsensor. Deshalb kann man die Werte für die angegebenen Brennweiten nicht direkt miteinander vergleichen. Um eine Vergleichbarkeit herzustellen, geben Händler in das Kleinbildformat umgerechnete Brennweiten an (z. B. die Brennweite von 6 mm einer kompakten Digitalkamera würde in etwa der Brennweite 36 mm im Kleinbildformat entsprechen). Mit manchen Modellen ist die Aufnahme von Videoclips im HD-Format möglich. Eine manuelle Bildeinstellung wie Fokus, Blende, Verschlusszeit usw. ist meist nicht möglich und falls doch, dann nur über eine umständliche Menüführung. Daher sind Motivwahlprogramme (Landschaft, Makro u. ä.) eine sinnvolle Ergänzung. Leider sind optische Sucher bei diesen Kameras aus der Mode gekommen. Nach Exemplaren, die neben dem Display noch mit einem optischen Sucher bestückt sind, muss man suchen. Wer mal bei grellem Sonnenlicht versucht hat ein Foto zu machen und nur auf das Display angewiesen ist, wird den optischen Sucher schmerzlich vermissen. Die Verbreitung der Foto-Handys hat besonders auf den Markt der Kompaktkameras Spuren hinterlassen. Für Besitzer eines Smartphons mit guter Fotoausstattung, lohnt sich die Anschaffung einer Kompaktkamera nur, wenn Eigenschaften benötigt werden, über die spezielle Kompaktkameras verfügen (z. B. Robustheit für Outdoor- einsätze, Wasserschutz, optischer Zoom, Aufnahmen bei mäßiger Beleuchtung). Wer eine solche Anschaffung plant, sollte die Kaufentscheidung nicht allein vom Preis abhängig machen. Hier gilt ebenfalls die Erkenntnis, wer billig kauft, legt am Ende nur drauf.

Vorzüge

Kompakte Digitalkameras sind verhältnismäßig klein, leicht und handlich. Als typische Vertreter der Schnapp- schusskameras kann man sie bequem in der Jackentasche verstauen und damit bei jeder, auch ungeplanter Gele- genheit einsetzen. Manche kompakte Digitalkameras besitzen spezielle Eigenschaften, die vor wenigen Jahren noch den höheren Preisklassen vorbehalten waren (optischer Bildstabilisator, wählbare, extrem kurze Verschlusszeiten, kurze Auslöseverzögerungen, Makrofunktion oder sind für Unterwasseraufnahmen geeignet). Das Objektiv (meist als Zoomobjektiv ausgelegt) ist fest mit dem Digitalkameragehäuse verbunden. Damit sind diese Modelle wenig anfällig für das Eindringen von Staubpartikeln.

Einschränkungen

Das fest integrierte Kamera-Objektiv lässt wenig Handlungsspielraum für besonders kurze oder lange Brennweiten, ein Objektivwechsel ist nicht möglich. Ein Einsatz diverser Filter (UV-Filter, Polarisations-Filter, Sonnenblende usw.) ist nur bei wenigen, ausgewählten kompakten Digitalkameras möglich (meist fehlt ein entsprechendes Gewinde am Objektiv und die Verwendung magnetisch vorgesetzter Filter ist nicht mit jeder Digitalkamera möglich). Der kleine Bildsensor erzeugt bei ungünstigen Beleuchtungsverhältnissen ein erhöhtes Bildrauschen. Gute Bilder bei wenig Licht und schneller Bewegung kann man damit nicht erwarten.
Ausschnitt Herstellerangaben:  effektiv 20,3 MP, optischer Zoom (äquivalent zu KB: 25– 750 mm), optischer Bildstabilisator, WLAN, GPS über Mobilgerät
Ausschnitt Herstellerangaben:  effektiv 16 MP, opt. Zoom (äquivalent zu KB: 25 – 100 mm), bis 15 m wasserdicht, staubgeschützt, stoß- fest bis Fallhöhe 2,1 m, WLAN
günstige Sport Action Kamera  
Ausschnitt Herstellerangaben:  effektiv 16 MP, opt. Zoom (äquivalent zu KB: 24– 120 mm), optischer Bildstabi- lisator, WLAN, GPS, bis 30 m wasserdicht

Kompaktkameras für alltägliche und spezielle Aufgaben

Für alltägliche Aufgaben sind preiswerte und handliche Kompaktkamera sinnvoll. Man kann sie leicht unterbringen und hat sie auch dann zur Hand, wenn spontan ein Bild gemacht werden muss. Mit manchen Kompaktkameras kann man auch Bilder unter Wasser fotografieren. Um Schäden zu vermeiden sind die zugelassenen Tauchtiefen und Zeiten zu beachten. Für spezielle Hobbys im Freien sind besonders robuste Kompaktkameras geeignet, die den rauen Outdoor-Einsatz überstehen. Die Auswahl ist groß, einzelne Modelle sind für spezielle Einsätze geeignet. Beispielhaft seien aufgezählt: Feuchtigkeit, Wasser, staubige Umgebung, Erschütterung, Fallhöhe, Kälte, Hitze.
Panasonic DMC-LX100 Die LX100 besitzt ein LEICA DC VARIO-Objetiv, optischen Bildsta- bilisator. Videos können bis 4K aufgenommen werden. Interessante Funktionen sind u. a. Wi-Fi und NFC. Der Hersteller liefert mit der Kamera Akkulade- gerät, Akku, Netzkabel, USB- Kabel, Objektivdeckel, Blitzschuh- Abdeckung, externer Blitz, Etui für Blitz, Schultergurt.
Sigma dp2 Quattro Wer auf eine sehr gute Bildquali- tät wert legt, und eine relativ handliche, leichtgewichtige Kamera sucht, mag sich die Sigma dp2 Quattro näher an- schauen. Sigma bietet diese Mo- delle in drei unterschiedlichen Brennweiten an. Die Objektive sind fest eingebaut und somit nicht wechselbar. Hohe Auflö- sung und natürliche Farbwieder- gabe, durch Einsatz eines spe- ziellen Chips praktische keine Moirébildung auf Bild. Vorrangig für Architektur-, Landschafts-, Porträtfoto geeignet.

Besondere unter den kompakten Kameras

Für Fotografen mit kleiner, leichter Ausrüstung dabei Anspruch an Bildqualität

Sigma dp2 Quattro und Panasonic DMC-LX100 Beide Modelle besitzen einen größeren Bildsensor als die meisten Kompaktkameras, die Bildqualität ist entsprech- end gut. Bilder können auch im RAW-Modus aufgenommen werden. Über einen Blitzschuh verfügen beide, allerdings ist kein Blitz eingebaut, Blitz nur als Ansteckvariante. Das Gewicht ohne Zubehör ist bei beiden nahezu identisch. Außerdem ist das Display nicht kippbar. Die Sigma dp2 Quattro verfügt über eine effektive Auflösung von 29 MP mit beeindruckender Bildqualität. Die Panasonic DMC-LX100 bietet 12,8 MP effektiv und verfügt zusätz- lich über einen elektronischen Sucher.

Kompakt - Kamera

Allgemeines

Kompakte Digitalkameras besitzen auf Grund ihrer geringen Baugröße einen kleinen Bildsen- sor. Deshalb kann man die Werte für die angegebenen Brennweiten nicht direkt mitein- ander vergleichen. Um eine Vergleichbarkeit herzustellen, geben Händler in das Klein- bildformat umgerechnete Brennweiten an (z. B. die Brennweite von 6 mm einer kompakten Digitalkamera würde in etwa der Brennweite 36 mm im Kleinbildformat entsprechen). Mit manchen Modellen ist die Aufnahme von Video- clips im HD-Format möglich. Eine manuelle Bild- einstellung wie Fokus, Blende, Verschlusszeit usw. ist meist nicht möglich und falls doch, dann nur über eine umständliche Menüführung. Daher sind Motivwahlprogramme (Landschaft, Makro u. ä.) eine sinnvolle Ergänzung. Leider sind optische Sucher bei diesen Kameras aus der Mode gekommen. Nach Exemplaren, die neben dem Display noch mit einem optischen Sucher bestückt sind, muss man suchen. Wer mal bei grellem Sonnenlicht versucht hat ein Foto zu machen und nur auf das Display angewiesen ist, wird den optischen Sucher schmerzlich vermissen. Die Verbreitung der Foto-Handys hat besonders auf den Markt der Kompaktkameras Spuren hinterlassen. Für Besitzer eines Smartphons mit guter Fotoausstattung, lohnt sich die Anschaf- fung einer Kompaktkamera nur, wenn Eigen- schaften benötigt werden, über die spezielle Kompaktkameras verfügen (z. B. Robustheit für Outdooreinsätze, Wasserschutz, optischer Zoom, Aufnahmen bei mäßiger Beleuchtung). Wer eine solche Anschaffung plant, sollte die Kaufent- scheidung nicht allein vom Preis abhängig machen. Hier gilt ebenfalls die Erkenntnis, wer billig kauft, legt am Ende nur drauf.

Vorzüge

Kompakte Digitalkameras sind verhältnismäßig klein, leicht und handlich. Als typische Vertreter der Schnappschusskameras kann man sie bequem in der Jackentasche verstauen und damit bei jeder, auch ungeplanter Gelegenheit einsetzen. Manche kompakte Digitalkameras besitzen spezielle Eigenschaften, die vor wenigen Jahren noch den höheren Preisklassen vorbehalten waren (optischer Bildstabilisator, wählbare, extrem kurze Verschlusszeiten, kurze Auslöseverzögerungen, Makrofunktion oder sind für Unterwasseraufnahmen geeignet). Das Objektiv (meist als Zoomobjektiv ausgelegt) ist fest mit dem Digitalkameragehäuse verbunden. Damit sind diese Modelle wenig anfällig für das Eindringen von Staubpartikeln.

Einschränkungen

Das fest integrierte Kamera-Objektiv lässt wenig Handlungsspielraum für besonders kurze oder lange Brennweiten, ein Objektivwechsel ist nicht möglich. Ein Einsatz diverser Filter (UV-Filter, Polarisations-Filter, Sonnenblende usw.) ist nur bei wenigen, ausgewählten kompakten Digital- kameras möglich (meist fehlt ein entsprechen- des Gewinde am Objektiv und die Verwendung magnetisch vorgesetzter Filter ist nicht mit jeder Digitalkamera möglich). Der kleine Bildsensor erzeugt bei ungünstigen Beleuchtungsverhält- nissen ein erhöhtes Bildrauschen. Gute Bilder bei wenig Licht und schneller Bewegung kann man damit nicht erwarten.

Kompaktkameras für alltägliche

und spezielle Aufgaben

Für alltägliche Aufgaben sind preiswerte und handliche Kompaktkamera sinnvoll. Man kann sie leicht unterbringen und hat sie auch dann zur Hand, wenn spontan ein Bild gemacht werden muss. Mit manchen Kompaktkameras kann man auch Bilder unter Wasser  fotografieren. Um Schäden zu vermeiden sind die zugelassenen Tauchtiefen und Zeiten zu beachten. Für spezielle Hobbys im Freien sind besonders robuste Kompaktkameras geeignet, die den rauen Outdoor-Einsatz überstehen. Die Auswahl ist groß, einzelne Modelle sind für spezielle Einsätze geeignet. Beispielhaft seien aufgezählt: Feuchtigkeit, Wasser, staubige Umgebung, Erschütterung, Fallhöhe, Kälte, Hitze.
Panasonic DMC-LX100 Die LX100 besitzt ein LEICA DC VARIO-Objetiv, optischen Bildsta- bilisator. Videos können bis 4K aufgenommen werden. Interessante Funktionen sind u. a. Wi-Fi und NFC. Der Hersteller liefert mit der Kamera Akkulade- gerät, Akku, Netzkabel, USB- Kabel, Objektivdeckel, Blitzschuh- Abdeckung, externer Blitz, Etui für Blitz, Schultergurt.
Sigma dp2 Quattro Wer auf eine sehr gute Bildquali- tät wert legt, und eine relativ handliche, leichtgewichtige Kamera sucht, mag sich die Sigma dp2 Quattro näher an- schauen. Sigma bietet diese Mo- delle in drei unterschiedlichen Brennweiten an. Die Objektive sind fest eingebaut und somit nicht wechselbar. Hohe Auflösung und natürliche Farbwiedergabe, durch Einsatz eines speziellen Chips praktische keine Moirébildung auf Bild. Vorrangig für Archi- tektur-, Landschafts-, Porträtfoto geeignet.

Besondere unter den

kompakten Kameras

Für Fotografen mit kleiner, leichter

Ausrüstung dabei Anspruch an

Bildqualität

Sigma dp2 Quattro und Panasonic DMC- LX100 Beide Modelle besitzen einen größeren Bild- sensor als die meisten Kompaktkameras, die Bildqualität ist entsprechend gut. Bilder können auch im RAW-Modus aufgenommen werden. Über einen Blitzschuh verfügen beide, allerdings ist kein Blitz eingebaut, Blitz nur als Ansteck- variante. Das Gewicht ohne Zubehör ist bei bei- den nahezu identisch. Außerdem ist das Display nicht kippbar. Die Sigma dp2 Quattro verfügt über eine effektive Auflösung von 29 MP mit be- eindruckender Bildqualität. Die Panasonic DMC- LX100 bietet 12,8 MP effektiv und verfügt zu- sätzlich über einen elektronischen Sucher.
Ausschnitt Herstellerang aben:  effektiv 16 MP, opt. Zoom (äquivalent zu KB: 24– 120 mm), optischer Bildstabilisator, WLAN, GPS, bis 30 m wasserdicht
Ausschnitt Hersteller- angaben:  effektiv 20,3 MP, optischer Zoom (äquivalent zu KB: 25– 750 mm), optischer Bildstabilisator, WLAN, GPS über Mobilgerät
Ausschnitt Herstelleran gaben:  effektiv 16 MP, opt. Zoom (äquivalent zu KB: 25 – 100 mm), bis 15 m wasserdicht, staubgeschütz t, stoßfest bis Fallhöhe 2,1 m, WLAN
günstige Sport Action Kamera  
Dein Bild mit der Digitalkamera
Dein Bild mit der Digitalkamera